Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns
Kontaktieren Sie uns2019-02-19T08:58:25+00:00

Fragen Sie eine Beratung an

Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Haustier medizinisches Cannabis verwenden kann, schreiben Sie uns, und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ja, ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen von KSK Labs.

KSK Labs, S.L. bestätigt, dass die persönlichen Daten, die Sie durch Ausfüllen dieses Formulars angeben, nur von KSK Labs S.L. eingesehen werden können. Die Erhebung und Verarbeitung der von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten dient dazu, Sie über die von uns angebotenen Produkte auf Cannabidiol-Basis informieren zu können. Die Legitimation erfolgt mit Zustimmung der betroffenen Person. Wir informieren Sie, dass die Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen, auf Servern innerhalb der Europäischen Union gespeichert werden. Sie können jederzeit Ihr Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung und Löschung Ihrer Daten ausüben. Weitere und detaillierte Informationen zum Schutz Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontaktinformation

Häufig gestellte Fragen

Dies sind einige der am häufigsten gestellten Fragen von Menschen, die für ihr Haustier medizinisches Cannabis verwenden möchten. Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Frage finden, wenden Sie sich an uns, und wir werden Ihre Fragen beantworten.

Nein, Ihr Haustier wird durch medizinisches Cannabis nicht „high“ werden. Alle Behandlungen basieren auf CBD Öl und CBD Produkten, die nicht psychoaktiv wirken. Deshalb werden sich Ihre Haustiere weder schlecht noch krank fühlen.
Nein, und es ist wichtig, dass Sie Ihrem Haustier keine Cannabispflanze verabreichen oder Ihr Haustier diese einnehmen. Die Tiere sind sehr empfindlich gegenüber THC, einem Bestandteil der Cannabispflanze, und können damit geschädigt werden. In einigen Fällen sind Haustiere an der Einnahme von Pflanzen oder Lebensmitteln mit Cannabis gestorben. Die Cannabinoid-Therapien basieren hauptsächlich auf CBD-Öl und sind frei von THC.
Um sicher zu gehen, muss von einem auf Cannabinoide spezialisierten Tierarzt bewertet werden, ob Ihr Haustier medizinisches Cannabis bekommen kann. Jedes Tier benötigt eine geeignete Dosierung. Obwohl diese Therapien hauptsächlich auf CBD basieren, einem sicheren Cannabinoid, ist es notwendig, auf die verabreichte Menge zu achten und deren Zustand zu überwachen.
Selbst wenn es einige Extraktionsmethoden zur Gewinnung spezifische Cannabinoide gibt, ist das Ziel einer Cannabinoid Behandlung die Konstante Dosierung. Dies kann nur durch hochqualifiziertes Cannabis-Öl erreicht werden. Damit gibt es keine Schwermetalle oder Pestizide im Öl, die oft in selbst hergestelltem Öl gefunden werden.
Schreiben Sie uns per E-Mail oder über das Formular auf der Kontaktseite, und beschreiben Sie den Fall Ihres Haustiers. Wir werden Ihnen antworten und einige Dokumente und Studienmaterial anfordern, um in diesem speziellen Fall Cannabinoide verwenden zu können.
Zurzeit werden Cannabinoid Behandlungen aus der Entfernung angeboten. Sollten wir eine Behandlung vor Ort bevorzugen, werden wir Sie nach Analyse des Falls kontaktieren.
In einem Notfall ist die Zeit von entscheidender Bedeutung, und es ist am besten, schnell zum Tierarzt zu gehen, der Ihr Haustier behandelt, oder zum nächstgelegenen Tierarzt. Obwohl Cannabinoide wie CBD nicht toxisch sind, besteht möglicherweise immer die Möglichkeit, dass Tiere allergisch auf eine der Komponenten reagieren.
Wenn Sie zum Tierarzt gehen, erklären Sie ihm, was genau Sie verabreicht haben und in welcher Dosierung oder was Ihr Haustier gegessen hat, damit der Tierarzt eine klare Vorstellung davon haben kann, was diese Reaktion auslöst.
CBD wird Tieren grundsätzlich oral verabreicht. Je nach empfohlener Behandlung werden wir Sie über die entsprechende Verabreichung informieren. In einigen Fällen werden auch Zäpfchen eingesetzt, sollte es für den spezifischen Fall vorgesehen werden.

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns.

KONTAKTIEREN SIE UNS